drei bücher von dejan …

Auch in dieser Ausgabe möchten wir euch wieder drei Bücher von einem Les Enfants Terribles-Mitglied vorstellen. Dieses Mal kommen die Buchtipps von Dejan Popovic.

Charlie Mackesy: Der Junge, der Maulwurf, der Fuchs und das Pferd

«Der Junge, der Maulwurf, der Fuchs und das Pferd» ist eine herzerwärmende Geschichte, ist fantastisch wie auch wunderbar bebildert. Ein Buch voller Hoffnung in unsicheren Zeiten und über die Kraft von Freundschaft. Dieses Buch ist für alle – egal ob jung oder alt. Es ist zum Hineinschnuppern und zum sich in der Geschichte verlieren.

Charlie Mackesy nimmt die Menschen mit auf die wundervolle Reise eines Jungen und eines Maulwurfs, die auf ihrer Reise auf einen Fuchs und ein Pferd treffen. Sie sind alle unterschiedlich im Charakter und trotzdem erkennt man immer auch ein wenig von sich selbst in jedem einzelnen Charakter der Geschichte. Das Buch soll inspirieren, mutiger zu leben und mehr Empathie für sich und andere zu empfinden. Vieles aus der Geschichte lässt sich auf das eigene Leben übertragen. Ein Buch, welches ich immer wieder gerne aus dem Bücherregal nehme, um mich darin zu verlieren, Neues zu entdecken oder einfach nur zu genießen.
«Ich habe was besseres als Kuchen entdeckt.»
«Hast du nicht», sagt der Junge.
«Hab ich doch», erwidert der Maulwurf.
«Was denn?»
«Eine Umarmung. Die hält länger vor.»
Ganz viel Vergnügung beim Lesen, Genießen der Bilder und dem Finden von Metaphern.

Warren Berger: Die Kunst des klugen Fragens

Was mir an diesem Buch von Warren Berger gefällt ist, dass die Fragen und nicht die Antworten im Fokus stehen. Gehört das Fragen zur Natur des Menschen? Was sind gute, was sind schlechte Fragen? Welche Kategorien von Fragen gibt es? Warren Berger unterscheidet beispielsweise — «warum», —«was wäre wenn» und «—wie» Fragen.

  • «Warum»-Fragen sind lösungsorientiert.
  • «Was wäre wenn»-Fragen geben Raum für Kreativität.
  • «Wie»-Fragen dienen der Konzeptverwirklichung.
Welche Rolle spielt die Tonalität der Fragen? Ist Fragen nur etwas für Dumme? Hat die Tatsache, dass Erwachsene weniger Fragen stellen als Kinder, vielleicht etwas mit dem Bildungssystem zu tun? Welche Fragen sollten Unternehmen stellen und welche wir als Privatpersonen? Dies sind einige der zentralen Anknüpfungspunkte – oder eher Anknüpfungsfragen – des Buches. Spannend und interessant wird es dann, wenn man sich des klugen Fragens bewusst wird und die Methode als Instrument richtig einsetzt.
Kreatives Fragen und kreatives Denken muss aus meiner Sicht ein integraler Bestandteil gelebter Bildungs- und Unternehmenskultur sein. Einen Wermutstropfen gibt es. Wer eine Anleitung sucht für kluge Fragen, wird sie in diesem Buch nicht finden.
Und JA…beim Lesen dieses Buches hörte ich immer wieder die ungeduldige Stimme meiner Lehrer*innen während meiner Schulzeit, sobald ich als Schüler zum «Warum…» oder «Warum nicht…» angesetzt habe.

Nicolas Burkhardt, Alexander Kornelsen, Florian Lanzer, Lucas Sauberschwarz und Lysander Weiss: Good Job

„Good Job“ gehört für mich – nebst zwei, drei weiteren Büchern – zum perfekten Einstieg in das Thema „Neues Arbeiten“ bzw. „New Work“. Die fiktive Figur Oliver Berger führt perfekt in jedes Kapitel ein. Und was er in seiner Funktion erlebt, ist erschreckend realistisch. Am Ende eines Kapitels laden Impulse ein, weiterzudenken und den Good Job (er-)lebbar zu machen. Ein spannender Impuls war für mich der Perspektivenwechsel von «Wer bist du und warum passt du zu der ausgeschriebenen Stelle?» zu «Wer bist du, wer willst du sein und wie können wir dir (das Unternehmen) dabei helfen?». Weg vom Lebenslauf, hin zum persönlichen Lebensentwurf. Die Mitarbeiter*innen dienen nicht mehr dem Unternehmen, sondern das Unternehmen den Mitarbeiter*innen. Konsequenz: Das Unternehmen richtet sich an den Wünschen und Bedürfnissen der Mitarbeiter*innen aus. Ein Gedanke, der schon von Frithjof Bergmann formuliert wurde. „Good Job“ ist eine Anleitung für eine Denkweise und Überzeugung zum Thema „New Work“!


Bereits in der Serie „Drei Bücher von …“ vorgestellt:

Drei Bücher von … Marion
Drei Bücher von … Martin
Drei Bücher von … Franziska
Drei Bücher von … Gerhild
Drei Bücher von … Luca
Drei Bücher von … Sabine
Drei Bücher von … Christiane
Drei Bücher von … Nunni

Mehr Buchempfehlungen findet ihr auch noch hier in unserer Bücherliste.

Eine Anmerkung zu unseren Buchempfehlungen: wir sind sehr dafür, dass Bücher beim kleinen Buchladen um die Ecke oder auch bei Shops wie Buch7 (die mit 75% ihres Gewinns soziale Projekte unterstützen) gekauft werden. Wir benutzen hier aus praktischen Gründen Links zum Amazon-Shop, weil wir dann u.a. die Buchtitel im Rahmen des Partnerprogramms zeigen dürfen. Das heisst noch nicht, dass Ihr darüber auch bestellen müsst, aber wenn Ihr das tut, verwenden wir die Einnahmen daraus (5% auf jede Bestellung) für die Community-Arbeit von LES ENFANTS TERRIBLES.