Was hat Innenschau mit Arbeit zu tun?

Quelle: Mit freundlicher Genehmigung vom Betterplace lab

Was braucht es damit New Work gelingen kann? Und was brauchen Menschen, um in einer Welt im Wandel gut arbeiten zu können? Fertige Lösungen gibt es nicht. Viel mehr öffnet sich hier ein Raum, den es zu erforschen und zu entdecken gilt.

Die digital-soziale Konferenz labtogether vom Betterplace lab haben am 22. November das Wohlbefinden der Mitarbeiter in den Fokus von New Work gerückt.

„Unter New Work wird ein innerer, sozio-psychologischer Reifungsprozess bei uns allen notwendig“, so die Worte vom Betterplace lab. Dieser Prozess, Inner Work genannt, ist Zentrum der diesjährigen Konferenz und richtet seine Aufmerksamkeit auf innere Vorgänge und auf Selbsterkenntnis von Menschen.

Wenn ein Mensch sich mit all seinen Stärken und Schwächen kennt und annimmt, kann er selbstbewusst bei sich bleiben genauso wie er sich dann flexibel anpassen kann.
Ein selbstbewusster Mensch weiß klarer um seine Berufung, welche die Welt zu einem besseren Ort macht.
So wird Arbeit motivierend und sinnstiftend und nicht nur für die Einzelperson, sondern für die ganze Gesellschaft erfolgreich.
Und nach solchen größeren Perspektiven und gemeinsamen Visionen ruft unsere komplexe Welt.

katrin pauline

Hallo, ich bin Katrin Pauline Müller. Meine Vision von freien, vielfältigen und menschlichen Formen des Ausdrucks und der Kommunikation, setze ich als freie Texterin und Autorin gleich praktisch um. Ich mag Kultur und Natur, Farben und Geschmäcker. Und ich liebe Musik ebenso wie Stille.

Kommentare (2)

  1. Pinkback: "Bad Banks" und ein forscher Blick auf die Angst | mittwochs.online

  2. Pinkback: Zum Jahresende gehts nach innen | mittwochs.online

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.