Macht den ALI!

Quelle: Photo by Florian Klauer on Unsplash

Es gibt eine wunderbare kleine Übung, die wir uns vom Netzwerk Achtsame Wirtschaft (NAW) abgeguckt haben: ALI.

Den ALI kann man gut vor einer Präsentation, gemeinsam im Meeting oder einfach mal so zwischendurch am Schreibtisch machen, morgens zum Start in den Tag unter der Dusche oder abends zum Einschlafen im Bett.

Und nein, ALI ist kein türkischer Freund, sondern eine Abkürzung. Und zwar für

ATMEN

LÄCHELN

INNEHALTEN.

Die Übung geht wie folgt: wann immer Ihr das Gefühl habt, es braucht einen kleinen Moment des Anhaltens und Durchatmens, schließt die Augen, nehmt 3 Atemzüge, lächelt Euch innerlich zu und nehmt dieses Gefühl mit in die nächsten Momente.

Ihr werdet sehen, es ist wirklich ein guter Aufmunterer und Energie-Geber. Funktioniert auch hervorragend zwischendurch in Workshops, weil es allen ein Schmunzeln ins Gesicht zaubert.

Wer mehr darüber lesen möchte: das NAW hat ALI sogar einen eigenen Blog gewidmet.

 

marion

von

Hallo! Ich bin Marion, die Gründerin von LES ENFANTS TERRIBLES, eine Initiative und Community für gutes neues Arbeiten. Ich berate und unterstütze Menschen, Teams und Unternehmen auf ihrem Weg zu einem besseren Miteinander im Job. Und außerdem liiiiebe ich Bücher, alte Autos und die Berge.

Kommentare (3)

  1. Pinkback: HAPPY HAPPY – das eigene Hirn umprogrammieren | mittwochs.online

  2. Uwe Schuricht

    Liebe Marion, liebes Team vion LES ENFANTS TERRIBLES,

    ich verfolge eure Arbeit aus der Ferne seit ein paar Jahren und ich finde ihr habt euch ein großes Lob verdient.

    Mittwochsonline ist eine gelungene Überraschung, ein Feuerwerk an Ideen und ein gestalterischer Leckerbissen. Und das ganz ohne Kalorien.

    Es ist eine Freude, Mitglied in der Community zu sein.

    Ich wünsche euch frohe Weihnachten und einen guten Rutsch.

    Uwe

    • marion

      lieber uwe,
      haha, was für ein wunderbarer kommentar! vielen dank dafür!

      ein frohes fest, alles liebe & auf ein großartiges neues jahr!
      marion

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.